Wendohweg 1

(0 42 83) 12 61

info@tustarmstedt.de

Kup-PrüfungEinen besonderen 1. Advent gab es für 7 Taekwondo-Sportler des TuS, die sich mit weiteren 10 Teilnehmern des TV Lilienthal am Sonntag einer 4 stündigen Kup-Prüfung stellten. 

In der unbeheizten und daher frostig-kalten Sporthalle im Konventshof mussten neben Grundtechniken und Formenlauf auch Vollkontakt und Selbstverteidigung gezeigt werden, von den Fortgeschrittenen auch Stock- und Messerabwehr. Zum Abschluss mussten die Sportler dann bei ihren Bruchtests die korrekte Ausführung bestimmter Techniken demonstrieren. 

Trotz der Anstrengungen kam dann doch noch ein Lächeln in's Gesicht der Prüflinge, als sie am Ende von ihrem Trainer neben dem neuen Gürtel auch einen Schokoladen-Nikolaus erhielten... 

IMG 20170619 WA0001

Noch kurz vor den Sommerferien hat die TKD-Sparte des TuS eine sogenannte Kup-Prüfung organisiert.

Hierzu wurden neben einem Prüfer aus Bremen auch andere Taekwondo-Sportler des TV Lilienthal eingeladen.

Insgesamt 16 Prüflinge, davon 12 aus Tarmstedt, sellten sich in der extrem aufgeheizten Sporthalle der KGS der anspruchsvollen Aufgabe.

Für etliche Teilnehmer war es die erste Prüfung in einem solchen Rahmen und unter den Augen eines externen Prüfers.

Daher ist das Ergebnis umso beeindruckender, denn alle Prüflinge zeigten sich gut vorbereitet und erreichten die nächst höhere Graduierung.

Ein kleines 'Bonbon' gab es zusätzlich, denn zu diesem Ereignis erschien auch ein Redakteur der Zevener Zeitung, der ebenfalls sichtlich beeindruckt war...

Attachments:
Download this file (20170623_083019.jpg)20170623_083019.jpg[Artikel aus der Zevener Zeitung]5195 kB

Am 10. September konnte die Taekwondo-Sparte des TuS Tarmstedt das 2. Vollkontakt-Event des Landesverbandes (NTU) ausrichten.

Gestartet wurde in 2 Leistungsklassen (LK) mit insgesamt rund 80 Startern, darunter 14 des TuS.

Gekämpft wurden jeweils 3 Runden im KO-Modus, wer also nach 3 Runden nach Punkten zurück lag, schied aus.

 

Umso beeindruckender die Bilanz für die im Wettkampf noch recht unerfahrenen Kämpfer aus Tarmstedt.

In der LK2 (gelb bis grün-blau) konnten sich Ronja Gehlken, Anna-Lena Kruschewski und Zaki Hafizi in ihren Klassen jeweils den ersten Platz und damit Gold holen,

Nadine Heyer, Klara Oetjen, Lennert Kaufmann, Martin Müller, Julian Kruschewski und Nils Michaelis sicherten sich Silber,

Josy Meyer, Melina Gruchenberg und Jessica Wözel errangen Bronze.

In der LK1 (blau bis schwarzgurt) konnte sich Yanneck Wilhelm im Finale in einem spektakulären Kampf gegen einen favorisierten und höher graduierten Gegner aus Hameln durchsetzen und sicherte sich damit ebenfalls Gold.

 

Den Zuschauern wurde sowohl auf den beiden Wettkampfflächen als auch daneben einiges geboten, denn die engagierten Eltern der TuS-Teilnehmer sorgten für das leibliche Wohl von Zuschauern, Sportlern, den angereisten Kampfrichtern und Ersthelfern.

taekwondo juli 16

 

 

 

 

Weiterlesen ...

Zum Seitenanfang