Wendohweg 1

(0 42 83) 12 61

info@tustarmstedt.de

Attachments:
Download this file (Pfingstturnier 170607_zz_023.pdf)Pfingstturnier_Zevener-Zeitung_2017[ ]469 kB

Im letzten Heimspiel gegen den TV Hassendorf, konnten sich die Damen des TuS Tarmstedt bereits den Meistertitel sichern. Trotz Dauerregen durfte sich die Mannschaft über zahlreiche Zuschauer freuen, die sich das Freibier schmecken ließen. Bereits in der 6. Minute erzielte Imke Hartjen den Führungstreffer zum 1:0. In der 18. Minute folgte das 2:0 durch Katharina Mehrtens. Durch einen unglücklichen Abwehrfehler fiel in der 27. Minute der Anschlusstreffer für die Hassendorfer zum 2:1. Im Tarmstedter Team gefielen besonders Janine Müller und Sarah Fandrei, die durch ein gutes Zweikampfverhalten und viel Laufbereitschaft überzeugten. Die Antwort auf den Gegentreffer folgte nur fünf Minuten später durch Imke Hartjen in der 32. Minute. Ebenfalls erzielte diese den Treffer zum 4:1 in der 39. Minute. Mit diesem Stand ging es für die Teams in die Halbzeitpause.
Die Damen des TuS Tarmstedt kamen mehr als gut aus der Pause wieder und erzielten somit durch ein schönes Zusammenspiel über die Außenbahnen das 5:1, Torschützin war Katharina Mehrtens in der 46. Minute. Anschließend war das Spiel recht ausgeglichen, Hassendorf konnte sich mehr durchsetzen, kam immer mehr in den Vorwärtsgang, scheiterte aber immer wieder an der starken Tarmstedter Abwehr. In den letzten zehn Minuten merkte man den Hassendorfern die schweren Beine an, dies nutzten die Damen des TuS aus und erzielten in der 82. Minute durch Janika Kahrs das 6:1 und durch Annika Zobel das 7:1. Mit diesem Treffer baute Annika ihre gute Trefferquote weiter aus und hat somit in 9 Spielen sechs Bälle versenkt.
Am Spielfeldrand lauerten in diesem Moment bereits die Auswechselspieler und das Trainerteam mit ich glaube fast 20 Sektflaschen, die nach Abpfiff hauptsächlich verspritzt wurden. Ich kann euch sagen, dass sich Sekt nicht so gut im Auge macht! Anschließend wurde reichlich auf dem Platz gefeiert. Die Feier war nur schwer von Carmen Door zu unterbrechen, die die Ehrung einen Spieltag vorzog, weil sie sich sicher war, dass wir diesen Sieg holen würden.


Eine Woche später ging die Feier weiter, gemeinsam mit den Fans fuhren die Tarmstedter Damen im 50-er Bus zum Auswärtsspiel nach Brillit, die Stimmung auf der Hinfahrt war bereits grandios. In Brillit warteten noch weitere Fans, die 2. und 3. Herren waren fast vollständig vertreten.
Die erste Halbzeit begann gut, die Damen des TuS konnten sich gut durchsetzen, spielten das gewohnte Zusammenspiel über die Außenbahnen und erzielten somit das 1:0 in der 9. Minute durch Imke Hartjen. Danach verloren sie ein bisschen die Kontrolle, die Zuteilung im Rückwärtsgang fehlte und so gelang den Damen des GSV Brillit eine vielversprechende Torchance, die durch Joana Kahrs pariert werden konnte. Selbst in dieser Phase ließen die Fans des TuS nicht nach und feuerten ihre Mannschaft so stark wie noch nie zuvor an, sangen selbstgedichtete Lieder z.B. über den Publikumsliebling „Tammy“ Winkler, sprangen wie wild durch die Gegend und übernahmen die Aufgabe des Stadionsprechers. An dieser Stelle wollen wir ein großes Dankeschön aussprechen, ohne euch wäre dieses Spiel nur halb so geil gewesen, das selbstgemalte Plakat war der Hammer. Zur großen Freude der Fans erzielte Tamara Winkler in der 42. Minute das 2:0, nach einer schönen Ecke von Lea Otten. Nur eine Minute später legte Imke Hartjen nach und netzte zum 3:0 ein. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause, die bei der Hitze mehr als nötig war.
Die Damen des TuS Tarmstedt starteten noch stärker in die zweite Halbzeit, in der 50. Minute erzielte Lea Otten das 4:0 nach einem grandiosen Alleingang, der ab ca. Mittellinie startete. In der 72. Minute schoss Imke Hartjen ihr letztes Tor der Saison und verpasst somit nur knapp, mit einem Tor, die Spitze der Torjägerliste. Carina Kück verschönerte das Ergebnis in der 85. Minute mit dem 6:0. Den Deckel machte Marit Dahl in der 87. Minute mit dem 7:0 zu. Anschließend, wie sollte es auch anders sein, wurde tüchtig gefeiert, auf dem Platz mit den Fans, im Bus und später auf dem heimischen Sportplatz.

Nun haben wir genügend Zeit zum Regenerieren und möchten uns hiermit für diese tolle Saison bedanken. Wir danken Stefan Schnaars, Michael Ehlers und Maren Lachmann für die super Unterstützung. Danken wollen wir auch Marit Dahl und Julia Fader, die unsere Mannschaft leider verlassen müssen, ihr beiden seid jeder Zeit wieder herzlich Willkommen im Team. Und zu guter Letzt möchten wir uns bei unseren treuen Fans bedanken, die uns im letzten Spiel auf eine besondere Art unterstützt haben. Wir sehen uns in der nächsten Saison in der Kreisliga wieder und hoffen, dass es so gut weitergeht wie es nun geendet hat.

Carmen Door: „Selten marschierte eine Mannschaft so erfolgreich durch die Saison wie ihr!“

Fans: „Nach links, nach rechts, bewegt eure Hüften und tanzt den Tammy Winkler“

Stefan zu den Fans: „Kann man euch auch buchen?“

Lea Otten vor dem Eckstoß zu „Papa Winkler“: „Wo steht Tamara?“, wie ihr wisst wurde diese Ecke erfolgreich auf Tamara gespielt.

Neben den Einheiten, die manche zu Hause absolvierten, trafen sich einige Damen zusätzlich vor der offiziellen Vorbereitung um wieder in Schwung zu kommen. 
Einmal die Woche taten sich die Damen mit den B-Juniorinnen zusammen, liefen eine Runde durch Tarmstedt und übten bei den eisigen Temperaturen eine Krafteinheit aus. 
Wie ihr vielleicht schon auf unserer Facebookseite im Video gesehen habt, wurden wir in die ULC Sportwelt eingeladen, um das neue Speed Court auszuprobieren. Neben einigen schweißtreibenden Krafteinheiten, stellten sich die Damen auf eine computerbetriebene Fläche, auf der es hauptsächlich um das schnelle Umschalten im Fußballspiel ging. An dieser Stelle bedanken wir uns nochmal herzlich bei Eddie, der uns einen ordentlichen Muskelkater verschafft hat. 
Und das war noch nicht alles, natürlich blieb die Halle auch nicht von uns verschont, neben einigen Fußballeinheiten, trafen sich die Damen um weiteres Krafttraining zu machen.

Nun ist endlich wieder das Training in vollem Gange und die Damen des TuS Tarmstedt freuen sich auf die Rückrunde.
Kommt alle vorbei und feuert uns kräftig an, dank unserer neuen Hütte wird wieder für euer leibliches Wohl gesorgt!

Durch gute Kombinationen, klaren Abschlüssen und das Nutzen von Standards konnten die Damen des TuS Tarmstedt die letzten fünf Spiele jeweils mit mindestens 5 Toren gewinnen und ließen die letzten sieben Spiele das eigene Tor sauber. Gegen den TuS Heeslingen konnte mit einem 11:0 der höchste Sieg der Saison geholt werden. Auch im Derby gegen den TSV Timke II ließen die Damen des TuS nichts anbrennen und gewannen souverän mit 6:0.
Im letzten Heimspiel gegen den drittplatzierten BW Westervesede ging es darum, den Abstand nach unten weiter zu vergrößern. Bereits in der 3. Minute konnte Katharina Mehrtens das 1:0 für den TuS Tarmstedt erzielen. Nach einem fälligen Strafstoß, nach Foul der Westerveseder im Strafraum, verwandelte Imke Hartjen in der 26. Minute zum 2:0. Trotz früher Führung hatte die Tarmstedter Abwehr, aufgrund von einer schnellen Westerveseder Spitze, einiges an Laufarbeit zu tun.
In der 61. Minute erhöhte Sarah Holsten, die bereits in den letzten Spielen stark spielte und einige Tore erzielte, zum 3:0. In der 80. und 85. Minute verhalfen die Damen des BW Westervesede durch zwei Eigentore zur deutlichen 5:0 Führung.
Durch diesen Sieg ist die Damenmannschaft des TuS Tarmstedt bereits sicherer Aufsteiger, im nächsten Spiel können und wollen sie den Meistertitel gegen den SV Ippensen holen.

Im letzten Heimspiel am 19.05. können sich unsere treuen Fans über eine tolle Überraschung freuen.

Den eisigen Temperaturen trotzend, traten die Tarmstedter Jungs zum ersten Testspiel zur anstehenden Rückrunde beim Bremer SV an. Temperaturen um den Gefrierpunkt und der Kunstrasen auf dem gespielt wurde sorgten für ungewohnte Bedingungen. Jedoch überwog die Freude endlich mal wieder als Mannschaft aufzutreten und auf hohem Niveau zu testen. Mit vollster Ernsthaftigkeit und spürbarer Spiellaune reisten die Jungs in das benachbarte Bundesland.

Die 15 Jungs waren alle motiviert zu spielen um den lausigen Temperaturen auf der Bank zu entgehen. Dann war es auch soweit, nach dem ersten offiziellen warm-up im Jahr 2017 waren langsam alle Spieler auf Betriebstemperatur. Das Spiel geht los. Nach ersten harten Zweikämpfen mit den Bremer Jungs und daraus resultierenden Schürfwunden an Knie und Bein dämmten die Euphorie nicht. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß in der ersten Viertelstunde stand es plötzlich 1:0 für den BSV. Anschließend folgten einige schön anzusehende Offensivkombinationen um Teetje Meyer, Jonas Schnackenberg und den Tarmstedter Messi Gerrit Grobbau. Nach anfänglichen Unstimmigkeiten stabilisierte sich auch die Viererkette der Tarmstedter bestehend aus Joost Seifert, Swante Meyer, Christiano Urban und Jan-Luka Eickhoff. Logische Konsequenz der guten Leistungen war der verdiente Führungswechsel zum 1:2 durch Ahmed und Fauzie Khalil.

Nach der Halbzeit war das Spielgeschehen etwas anders. Die Abwehr der grün weißen war plötzlich nicht mehr so konzentriert, sodass der ein oder andere Fehler unterlief. Infolge eines Fehlers fiel dann auch das zwischenzeitliche 2:2. Der eingewechselte Michi Otten behielt die Szene des Spiels für sich. Er fasste sich ein Herz, leerte die Tube Sekundenkleber und lief mit dem Ball am Fuß in Richtung gegnerisches Tor, umkurvte dabei vier BSV Verteidiger und zirkelte vom Strafraumeck den Ball ins Tor. Wunderbar. Traumtor. Tor des Monats. Die waren die angebrachten Floskeln der am Rand stehendes Zuschauer. Das Ergebnis komplettierte ein Treffer von Jan-Luka Eickhoff durch Direktabnahme nach Flanke von Fauzie Khalil und ein Zufallstor der Bremer. So stand am Ende ein 3:4 Auswärtserfolg für Tarmstedt, aber vor allem viele wichtige Erkenntnisse. Insbesondere die, dass die Mannschaft bereit ist Zweikämpfe anzunehmen und gerade Offensiv in der Lage ist die Spiele zu entscheiden. Trainer Lars Meierdierks äußerte sich auch sehr zufrieden, mahnte allerdings auch diesen Test nicht zu Ernst zu nehmen und nicht vom Ergebnis blenden zu lassen. Außerdem erinnerte er an die folgenden Testspiele, u.a. gegen Kreisligisten Steddorf, denen er eine höhere Wichtigkeit einräumt, was am fortgeschritteneren Trainingsstand liegt.

Als erster Härtest ist dieses Spiel aber durchaus als Erfolg für die Jungs zu verzeichnen, denen man anmerkte, dass die Winterpause in dieser Spielzeit wohl deutlich zu lange ging. Bis zum Rückrundenstart gegen Hamersen stehen allerdings noch einige harte Tests, sowie viele intensive Trainingseinheiten an. 

altherrensportler
 
badminton 2  freizeitsport 2
 
fussball 2
 
handball 2
 
judo 2
 
leichtathletik 2
 
rehasport 2
 
sportabzeichen 2
 
vereinsheim 1
 
vereinsheim 2
 
taekwondo 2
 
tischtennis 2
 
turnen 2
 
volleyball 2
 
bauch beine po 2
 
 fitness 2 gesundheit 2  linedance 2  stepaerobic 2

Sportler des Jahres

sportler d jahres  team d jahres legenden
 Sportler/in
des Jahres
Mannschaft
des Jahres 
Legenden
Sportler/in u. Mannschaften

Aktuelles

Wetter

klar

11°C

Tarmstedt

klar

Luftfeuchtigkeit: 92%

Wind: 17.70 km/h

  • 20 Apr 2018

    Mostly Sunny 24°C 11°C

  • 21 Apr 2018

    Partly Cloudy 16°C 7°C

Anstehende Veranstaltungen

Es sind 6 anstehende Veranstaltungen vorhanden - Seite 1 / 2

28
Apr
2018
00:00
Termine

Altpapiersammlung

Veranstaltungsort: Tarmstedt
Straßensammlung des Altpapiers in Tarmstedt
01
Mai
2018
00:00
Termine

Einzug Mitgliedsbeiträge

Einzug der Mitgliedsbeiträge
18
Mai
2018
14:00
Termine

40. Pfingstjugendturnier

Veranstaltungsort: Vereinsheim
Fußballturnier für E-, D-, und C-Jugendmannschaften (U10-U15)
25
Mai
2018
Termine

Werder-Fußballschule auf Tarmstedter Sportgelände

Veranstaltungsort: Vereinsheim, Wendohweg, 27412 Tarmstedt
Am letzten Maiwochenende des [...]
04
Aug
2018
00:00
Termine

Altpapiersammlung

Veranstaltungsort: Tarmstedt
Straßensammlung des Altpapiers in Tarmstedt

Powered by iCagenda

TuS Echo April

TuS Echo 05 2018 web Seite 01

Trainingszeiten

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
8
15
22
29

TuS Flyer

TuS Flyer 2017

Zum Seitenanfang