Wendohweg 1

(0 42 83) 12 61

info@tustarmstedt.de

Yannis Reitzner spielt eine glänzende Tischtennissaison

Jugendtischtennisspieler Yannis Reitzner vom TuS Tarmstedt, spielt eine hervorragende Saison. Mit 33:0 Spielen in der Jungenkreisligamannschaft und 3:0 Spielen als Ersatzspieler in der Herrenmannschaft, zeigte er sein ganzes Potential. Ungeschlagen in der Hin und Rückserie, ist er der erfolgreichste Spieler der Tischtennissparte. Man muss lange in den Analen blättern, um so ein super Ergebnis zu finden. Yannis selber ist ein Spieler, der mit seiner ruhigen Art so manchen Gegner zur Verzweiflung bringt. Zudem kommt auch noch, dass er mit seinem Material nicht nur das Spiel zerstören kann, sondern mit seinem guten Ballgefühl dem Gegner sein Spiel aufzwingt. Der Umstieg von normalen Noppenaussenbelägen zu langen Noppen, wurde in monatelangem Training immer mehr verbessert und perfektioniert. Selbst die Spieler aus dem Erwachsenenbereich müssen jetzt schon Ihr ganzes Können zeigen um Yannis in die Knie zu zwingen. Bei einigen behält Yannis jetzt schon die Oberhand. In der nächsten Saison will Yannis Reitzner weiter Angreifen und sein Spiel vorantreiben. Mehr Einsätze in den Herrnmannschaften und spielen gegen höher platzierte Spieler auf Turnieren und im Punktspielbetrieb ist das angestrebte Ziel. Somit sollte auch der Aufstieg in der Rangliste bei den QTTR Werten weiter vorangetrieben werden. Ein Tischtennisnachwuchsspieler, der hoffentlich in kurzer Zeit den Herrenbereich bereichern wird. Yannis ist ein Beispiel der Tischtennissparte, wie erfolgreich man mit Training und Spaß Erfolge erzielen kann. Weitere Nachwuchsspieler sind ebenfalls dabei dies im gleich zu tun. Betreuer und Trainer hoffen, dass der Sprung vom Jugendbereich in den Erwachsenenbereich reibungslos vollzogen werden kann.

 

Tischtennisjugend aus Tarmstedt freut sich über neue Spieltische

 

 

v.R : Bernd Sievers, Herr Heibel, Dirk Buck , Frau Mathias und die TuS Jugend mit Betreuer Hermann Bloch

 

Beim letzten Jugendturnier, welches die Tischtennissparte des TuS Tarmstedt ausgerichtet hatte, wurde festgestellt das einige der Tischtennistische in die Jahre gekommen sind. Durch Gespräche mit dem Vereinsvorstand und das Stellen von Anträgen und führen von weiteren Gesprächen wurde erreicht, dass die Sparkasse Rotenburg Osterholz und die Zevener Volksbank eG Tarmstedt jeweils einen Zuschuss von 500 Euro für den Kauf neuer Tischtennisplatten spendeten. Zusätzlich kam aus der eigenen Sparte noch eine anonyme Spende dazu, was dazu führte, dass drei neue Tischtennistische für den Jugend und Punktspielbetrieb angeschafft werden konnten. Auf dem Bild sieht man einen Teil der glücklichen Tischtennisjugend die mit Vereinsvorstand Bernd Sievers, Betreuer Hermann Bloch und Abteilungsleiter Dirk Buck die Spende entgegennahmen. Ein großes Dankeschön von allen Tischtennisspielern an die Sparkasse vertreten durch Frau Mathias und die Volksbank vertreten durch Herrn Heibel für eine Spende in dieser Höhe. Dadurch wird der Abteilung die Möglichkeit gegeben das Training flexibler zu gestallten. Der Zuwachs von neuen Jugendlichen, die den Tischtennissport ausprobieren möchten, ist von Jahr zu Jahr steigend. Eine Situation, die die Sparte mehr als nur positiv bewertet und durch die Spende von der Sparkasse und der Volksbank auch noch unterstützt wird.  Nach der Übergabe der Spende von Frau Mathias und Herrn Heibel wurde am gleichen Tag das Training fortgesetzt und die neuen Tische eingeweiht. Ein riesiger Spaß für alle Anwesenden, die in die glücklichen Gesichter der Kids schauen konnten. Die Sparte wird mit fleißigem Training und entsprechenden Ergebnissen versuchen zu zeigen, dass die Spende gut investiert wurde. Nochmals Danke vom TuS für die Unterstützung im Breitensport, vor allem im Bereich der Jugend.   

Die vierte Herren wird ungeschlagen Meister in der 3.Kreisklasse Nord

 

v.L.: Stephan Wörle, Denis Jahnke, Norbert Entelmann, Gerhard Glüsow, Meike Reuther, Svea Bruns und Christian Krause

 

Die vierte Herren der Tischtennissparte des TuS Tarmstedt spielte eine überragende Saison. Mit 48:0 Punkten und einem Spielverhältnis von 216:62 wurde die Mannschaft um Kapitän Stephan Wörle überlegen Meister der 3. Kreisklasse Nord. Die beteiligten Spielerinnen und Spieler der Vor- und Rückrunde waren Gerhard Glüsow, Christian Krause, Britta Boermann, Meike Reuther, Svea Bruns, Hauke Stuckenschmidt, Stephan Wörle, Denis Jahnke, Henning Detjen, Jasmin Kölle und Norbert Entelmann. Auf eine Mannschaftstärke von fünfzehn gemeldeten Spielern konnte die vierte Herren während der Spielzeit zurückgreifen. Die Aufgabe für Kapitän Stephan Wörle lautete also alle Spieler über die Saison hinweg entsprechend einzusetzen, damit man die Freude am Spiel und den Spaß innerhalb der Mannschaft für alle hochhält. Diese Aufgabe wurde in Perfektion umgesetzt und am Ende mit der Meisterschaft belohnt. Die Bereitschaft und der Einsatz innerhalb des Teams am und außerhalb des Spiels war mehr als vorbildlich. Jede Spielerin bzw. Spieler gab alles und trug so zur guten Stimmung bei. Wer nicht spielte, feuerte die Mannschaft als Zuschauer an und trieb sie so zu Höchstleistungen. Im letzten Jahr wurde man bereits schon Meister und wollte in diesem Jahr als Aufsteiger eigentlich nur eine gute Saison spielen. Man eilte stattdessen von Erfolg zu Erfolg und jeder Gegner biss sich so die Zähne an den Tarmstedtern Spielern aus. Die Mannschaft hatte so viele Highlights, die man nicht alle aufzählen kann. Hier ein paar kurze Einblicke. Gerhard Glüsow mit Doppelpartner Christian Krause holten 19:0 Spiele und blieben ungeschlagen. Im oberen Paarkreuz platzierte sich Gerhard Glüsow in der Einzelbilanz auf Rang zwei mit 34:4 Spielen und Christian Krause mit 24:5 auf Rang 4. Das mittlere Paarkreuz holte sich Britta Boermann mit 21:2 Spielen vor Stephan Wörle mit 12:1 Spielen und nicht weit dahinter machte Meike Reuther mit 11:3 Spielen den Erfolg perfekt. Im unteren Paarkreuz glänzten nochmals Stephan Wörle mit 9:0 Spielen und Denis Jahnke mit 17:3 Spielen, dicht gefolgt von Norbert Entelmann mit einer Bilanz von 13:5. Am Ende waren alle Spieler in der Gesamtrangliste der Spielklasse sehr gut platziert, wodurch der Erfolg erst möglich wurde. Der Kapitän Stephan Wörle klebte direkt nach der erreichten zweiten Meisterschaft den zweiten Stern aufs Auto und zeigte so, wie Stolz er auf das Team war und ist. Ein Erfolgsrezept welches seines gleichen sucht. Wenn die Mannschaft genauso noch den Saisonabschluss feiert, wie sie gespielt hat, dann wird es sicher ein sehr langer und lustiger Abend. Wenn dies so weitergeht, dann können wir jetzt schon auf die neue Saison freuen.

Die erste Herren und die zweite Herren sind gerade dabei den Erfolg noch zu komplettieren. Mit 34:6 Punkten in der Bezirksklasse Rotenburg und 24:8 Punkten in der Kreisliga Rotenburg belegt man nach Abschluss jeweils Rang 2, welcher berechtigt die Relegationsspiele um den Aufstieg zu absolvieren. Egal wie diese Spiele ausgehen sollten, man kann jetzt schon sagen, dass dies ebenfalls eine großartige Leistung darstellt. Die erste Herren hat zudem auch noch das Finalfour in der Pokalrunde erreicht und könnte dort vielleicht auch noch für eine Überraschung sorgen. Es wird auf alle Fälle noch spannend, was wir demnächst berichten können.

Schüler B vom TuS Tarmstedt sind Meister in der Tischtennis Kreisliga Rotenburg

 

Die 1. B-Schülermannschaft der Tischtennis-Sparte vom TuS Tarmstedt wurde vor kurzem Meister in der Kreisliga Rotenburg. Dieses wurde erst am letzten Spieltag entschieden und somit war die Rückrunde bis zum letzten Spieltag sehr spannend. Kein Spiel gaben die Jungs des TuS Tarmstedt in der Rückrunde verloren, lediglich ein Unentschieden gegen den sehr starken Gegner vom TuS Zeven mussten die Schüler aus Tarmstedt hinnehmen. Somit war man mit Zeven punktgleich und mit einem mehr gewonnenem Spiel holte man den Meistertitel der Kreisliga nach Tarmstedt. Für den Erfolg waren die Spieler Mattis Müller, Simon Otten, Marlin Rühlmann, Fynn Meier und Tim Gerken verantwortlich. Die 2. Mannschaft vom TuS Tarmstedt wurde in der gleichen Spielklasse sehr guter Dritter hinter den Spielern aus Zeven und komplettierte so den Erfolg des TuS. Insgesamt eine gelungene erste Saison, den die Sieger gemeinsam bei einem Italiener mit leckerer Pizza feierten.

29. Tischtennisjugendturnier vom TuS Tarmstedt

Zwei Tage im Zeichen des Tischtennissports

 

 

Zwei Tage in Tarmstedt rund um den Tischtennissport . Am 19.1 fand der jährliche Tischtennis Kreisvergleichskampf statt und am 20.01.2019 kamen insgesamt 59 Tischtenniskids zum 29. Jugendturnier des TuS Tarmstedt in die KGS, um sich an 18 Tischen miteinander zu messen.  Für jeden Interessierten eine Gelegenheit sich den Sport genauer anzusehen und das schöne Tarmstedt zu besuchen. Gegenüber den letzten Jahren ist die Teilnehmerzahl aber leicht gesunken. Aus vielen Vereinen des Kreises Rotenburgs und benachbarte Kreise bis hin nach Hannover spielten zum 29-mal um gute Platzierungen. Dieses Jahr wurden das erste Mal alle Plätze ausgespielt. Erst wurde in Gruppen gespielt und danach jeweils in einer Haupt und Trostrunde die Plätze vergeben. Dies hat den großen Vorteil, dass fast alle Kids gleich viele Spiele absolvieren konnten und das Turnier auch gemeinsam beendet wurde. Kein Spieler musste wie sonst auf die Spieler aus den Hauptrundenkämpfen warten. Nach knapp fünf Stunden konnten die zufriedenen Veranstalter die Kerzenpokale, hergestellt von der Firma Teelicht aus Fischerhude und die Siegerplaketten an glückliche Gewinner überreicht werden. Die Turnierleitung mit Volker Krentzel, Harald Glüsow, Michael Bruns und den Ehrenamtlichen Helfern beim  Auf und Abbau, dem Verkauf und der Betreuung von Spielern, hatten mal wieder alle Hände voll zu tun um einen reibungslosen Turnierablauf zu gewährleisten. Im Vorraum der Halle wurde mit Speisen und Getränken für das leibliche Wohl der Spielerinnen und Spieler, der mitgereisten Betreuer und der Zuschauer gesorgt. Alle Teilnehmer und Besucher hatten für eventuelle Verzögerungen  großes Verständnis, wofür der Veranstalter noch einmal ein großes Dankeschön aussprechen möchte. Bei eventuellen Fragen und Problemen war sich die große Tischtennisfamilie wie immer einig und klärten dies auf kurzem Wege. Letztendlich  sahen aber die Zuschauer, Eltern und Betreuer mal wieder ein sehr spannendes und ausgeglichenes Jugendtischtennisturnier, das in diesem Jahr mit dem ausspielen der Trostrunde und der Plätze eine weitere Facette ausprobierte. Nach Gesprächen mit verschiedenen Betreuern, sollte man dieses System weiter verfolgen um das Turnier für alle noch ein weniger interessanter zu gestallten. Der Sport mit dem kleinen weißen Plastikball wurde mal wieder mit viel Ehrgeiz, Lust  und Vollendung gezeigt und alle Beteiligten und Zuschauer konnten dies mit Freude genießen. Der Dank gilt allen Sportlern, Helfern und vor allem den Betreuern aller Landkreise, die das Turnier erst zu so einem solchem Event machen.

Nachstehend die Bestenliste des Turniers: 

In den Mädchenklassen wurden wegen der geringen Anzahl der Meldungen die  C-Schülerinnen und B-Schülerinnen zusammengefasst. Die A-Schülerinnen, wurden bei der männlichen Konkurrenz mit zugelost und hinterher wieder separat nach Alter und Platzierungen ausgewertet. Leider zeigt sich eine Trendwende bei den Mädchen, wo die Vereinsspielerinnen immer weniger werden. Eine Idee wäre eventuell ein Schnupperturnier neben dem eigentlichen Turnier zu veranstalten, wo auch Neulinge im Tischtennissport den Reiz im Tischtennis spüren können und sich mit anderen zu messen.

Schülerinnen C:  1.Platz: Chiara Jagels TuS Nartum , 2.Platz: Lisa Höhns TuS Nartum, 3.Platz: Julia Heinze TuS Nartum und  Lina-Sophie Mittag TuS Nartum

Schülerinnen B:  1.Platz: Nena Hübner  TuS Nartum , 2.Platz: Vivien Helming TSV Etelsen, 3.Platz: Saphiera Jagels TuS Nartum und 4.Platz:. Chiara Jagels TuS Nartum

Schülerinnen A:  1.Platz: Lisa-Marie Borchers TuS Nartum

Schüler C:             1.Platz: Linus Kruska TuS Zeven, 2.Platz: Philipp Binder TuSG Ritterhude, 3.Platz: Bastian Helming TV Sottrum und 4.Platz: Leni Struß TSV Worpswede

Schüler B:             1.Platz: Nante Puschmann TuSG Ritterhude, 2.Platz: Lukas Werner TuS Fleestedt, 3.Platz: Phil Maurer TuSG Ritterhude und 4.Platz: Jannes Renken TSV Borgfeld

Schüler A:             1.Platz: Philip Brunkhorst TuS Zeven, 2.Platz: Matthis Michael Grund TuS Tarmstedt, 3.Platz: Hauke Stuckenschmidt TuS Tarmstedt und 4.Platz: Elias Kube TuS Tarmstedt

Jungen:                  1.Platz: Yorick Martens TSV Bierden, 2.Platz: Thies Dethlefs TSV Gnarrenburg, 3.Platz: Conor Pautz TuS Tarmstedt und 4.Platz: Yannis Reitzner TuS Tarmstedt

 

altherrensportler
 
badminton 2  freizeitsport 2
 
fussball 2
 
handball 2
 
judo 2
 
lauftreff 2
 
rehasport 2
 
sportabzeichen 2
 
vereinsheim 1
 
vereinsheim 2
 
taekwondo 2
 
tischtennis 2
 
turnen 2
 
volleyball 2
 
bauch beine po 2
 
 fitness 2 gesundheit 2  linedance 2  stepaerobic 2

Sportler des Jahres

sportler d jahres  team d jahres legenden
 Sportler/in
des Jahres
Mannschaft
des Jahres 
Legenden
Sportler/in u. Mannschaften

Flyer zum Download

   

TuS Echo 07 2019 web Seite 01


flyer 2019

Aktuelles

Wetter

wolkig

-1°C

Tarmstedt

wolkig

Luftfeuchtigkeit: 91%

Wind: 11.27 km/h

  • 03 Jan 2019

    Partly Cloudy 3°C -3°C

  • 04 Jan 2019

    wolkig 7°C 1°C

Anstehende Veranstaltungen

Es sind 8 anstehende Veranstaltungen vorhanden - Seite 1 / 2

01
Aug
2019
00:00
Termine

Beitragseinzug

Mitgliedsbeiträge werden im August eingezogen!
03
Aug
2019
09:00
Termine

Altpapiersammlung

Haus zu Haus Sammlung
19
Okt
2019
09:00
Termine

Altpapiersammlung

Haus zu Haus Sammlung
25
Okt
2019
18:00
Termine

Halloweenparty

Veranstaltungsort: Sportplatz am Wendohweg
Die Halloweenparty des TuS Tarmstedt geht in die nächste Runde. Der Eintritt ist frei.
01
Feb
2020
09:00
Termine

Altpapiersammlung

Altpapiersammlung

Powered by iCagenda

Trainingszeiten

Mo Di Mi Do Fr Sa So
3
7
10
14
17
21
24
28
31
Zum Seitenanfang